Wir haben hier ein ernstzunehmendes Déjà-vu. Erinnerst du dich noch daran, als vor zwei Jahren El Niño die Westküste mit mehr Schnee segnete als Rain down in Africa? Die dicke Schneedecke inspirierte den GoPro Sportler Bobby Brown zu einer unvergesslichen vollständigen Talabfahrt am Mammoth Mountain.

Jetzt, zwei Jahre später, kommt im Westen wieder ordentlich was herunter, aber wir konzentrieren uns diesmal auf die Tetons.

Bewaffnet mit einer HERO7 Black sind Powder Magazine und Tim Durtschi aufgebrochen, um sich das Jackson Hole „vorzunehmen“. Und so kam es dann auch. Tim legte eine Jackson-Hole-Abfahrt von insgesamt 1.260 Höhenmetern in einem Stück hin.

Keine Gimbals, keine nachträgliche Stabilisierung – nur reine HyperSmooth-Inhalte direkt aus der GoPro HERO7 Black. Schau es dir unten an und rutsch dann rüber zu Powder, um dir die Details anzusehen.

Mit Ski fahren nichts am Hut? Dann pack die Pommes und die Pizza beiseite und lass dich vom Transworld Snowboarding mit Cam Fitzpatrick überzeugen.

Profitipp: Beide Bearbeitungen wurden mit der HERO7 Black bei aktivierter HyperSmooth-Stabilisierung aufgenommen. Weitere Informationen zu den wissenschaftlichen Grundlagen von HyperSmooth findest du hier.

Und wenn du dich super inspiriert fühlst, kannst du deine Schneeinhalte bei den GoPro Awards #GoProSnowChallenge einreichen und mit etwas Glück bis zu 1.000 $ gewinnen.