GoPro Labs wird EIN JAHR alt! 

Das Programm startete im Mai 2020, um GoPro Gurus und Superusern Zugang zu unveröffentlichten, experimentellen Kamerafunktionen zu geben, an denen die GoPro Entwickler arbeiten. Inzwischen wurden mit den QR-Code-aktivierten Funktionen, die GoPro Labs zur Verfügung stellt, wahre Wunder vollbracht. Einige der neuen Funktionen, wie z. B. die geplante Aufnahme, haben es dann auch in die offizielle Firmware für die HERO9 Black geschafft, die später im Jahr 2020 auf den Markt kam.

Und ab heute gehört auch die HERO5 Session zu den unterstützten GoPro Kameras. Auch die HERO5 Session wird ab sofort von den vielen QR-Code-gesteuerten Befehlen profitieren, die mit GoPro Labs verfügbar werden. Darunter z. B.:

  • Aktivierungs-Timer für ferngesteuerten Aufnahmestart 
  • Kameramodi und -einstellungen steuern, einschließlich Protune
  • Lieblingsmodi als visuelle Voreinstellung/QR-Code speichern
  • Kameraskripte – z. B. Zeitrafferaufnahmen einer Baustelle, aber nur bei Tageslicht
  • Deine GoPro mit Besitzerinformationen personalisieren

Die folgenden Kameras unterstützen GoPro Labs:

  • HERO9 Black
  • MAX
  • HERO8 Black
  • HERO7 Black
  • HERO5 Session

Um mit den QR-Code-Befehlen für die oben aufgeführten Kameras zu experimentieren, musst du nur die aktuelle GoPro Labs Firmware (erhältlich auf GoPro.com/Labs) auf deiner Kamera installieren.

Weitere Informationen findest du unter GoPro.com/Labs.

 

Durch das Herunterladen eines der öffentlichen Updates, die dir auf, von oder über die GoPro Website zur Verfügung gestellt werden, erklärst du dich mit diesen Teilnahmebedingungen (den „Bedingungen“) einverstanden.